Donnerstag, 15. September 2016

Türkises Maxikleid geht als Gast zur Hochzeit...

...und nimmt mich mit! Jaa, ich gebe zu, ich war etwas egozentrisch in der letzten Nähzeit. Bin ich doch aber stoffsüchtig und hänge an der Nadel, da muss das halt mal sein. Mein armer Mann mit seiner immernoch nicht genähten Hose...


Wie schon letzte Woche angedeutet, war ich als Gast zur Hochzeitsfeier guter Freunde eingeladen. Festlich sollte die Bekleidung ausfallen. Die Preise, die ich bei den mir gefallenden Kleidchen im Web so aufrufe, sprengten jeglich möglichen Spielraum. Da kann man, äh frau, ja soooo viel Stoff von kaufen!?! Nee, das näh ich selbst. Spar dabei, hab Spaß und lerne noch!

Hier noch alles ganz harmlos und unscheinbar

Im Urlaub hatte ich dank freiem WLAN im Ferienhaus und Schlechtwetters ja so reichlich Möglichkeiten, im Web auf Ideensuche zu gehen. Und jaaa, auch wenn man sich der Idee einer Näh-Zauber-Künstlerin bedient, so liegt doch am Ende die Stoffwahl sowie die Umsetzung ganz bei einem selbst. Und ich habe ganz schön getüftelt, um das Oberteil komplett gedoppelt und ohne Armbündchen zu nähen... Das war so in der Anleitung nämlich leider nicht enthalten.

Das Wickeltop Frau Luise ist fertig

Aber was soll ich sagen? Diese Aufregung, die Vorfreude, ein wahrer Hype! Dazu noch der großartige Anlass! Ich freue mich, dass ich mich daran gewagt habe und dank der hilfreichen Unterstützung von einer Mode-Schneiderin habe ich auch für den Schnitt des Rockunterteils eine Menge dazu gelernt.

Rockanprobe zu später Nacht

Da ich aber nicht perfekt bin, ist natürlich auch diesmal nicht alles glatt gegangen. Mit der Borte war ich zu sparsam, also musste ich die Nahtzugabe vergrößern. Nach meinem Geschmack wellt sich die Kante des Wickeltops zum Rock hin zu stark. Vielleicht hätte ich die Nahtzugabe doch nicht feststeppen sollen? Die Länge des Rocks ist insgesamt auch noch zu lang. Das ändere ich mal in Ruhe. Außerdem ist beim Spitzen-Rock eine Seite einen Tick länger, aber das wird dann später gleich mit geändert. Ich hatte ja gehofft, ich kann die "natürliche" Webkante der Spitze so mit nutzen. Egal. Einen Tag vor der besagten Hochzeit ist das Kleid fertig gestellt, sitzt gut und nur darauf kommt es erstmal an. Die Nähte treffen wieder alle aufeinander. Für mich ein absolut großer Fortschritt!


Und jetzt sind mal wieder die anderen Familienmitglieder dran, benäht zu werden. Es halten schon alle die Hand hoch.


Kleididee von hier: Prülla
Oberteil-Schnitt von hier: Wickeltop Frau Luise von Schnittreif
Jersey und Spitze von hier: Nähstoffreich
Borte: Stoff und Sy, Videbaek, DK

 Mal wieder verlinkt zu RUMS...



Kommentare:

  1. Wow!! Ist doch toll geworden!! Ich bin im Oktober auch zu einer Hochzeit eingeladen, ich glaub´ich versuch mich auch mal an der Variante...
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,
      dieses Kleid ist an sich gar nicht so schwer zu nähen. Man braucht nur einen Plan. Der Schnitt fürs Oberteil ist ja klar. Den Rock kann man selbst gestalten oder einen Schnitt anpassen. Das tollste daran ist eigentlich die elastische Spitze. Da kann ein Kleid noch so schlicht sein. Tackerst Du Spitze drauf, sieht es einfach edler aus.
      Viel Erfolg dann beim Nähen und Spaß bei der Hochzeit!
      LG Stef

      Löschen
  2. Hallo Stefanie, da fällt mir nicht mehr ein als "HUT AB!"
    Dein Hoseneinteiler ist ja schon toll, dann das super Sommerkleid und jetzt ein edles Kleid für die Hochzeit... Kleid und Farbe stehen Dir sehr gut! Mehr als (wenige, einfache und nach dem gleichen Schnitt) T-Shirts für mich hab ich mir noch nicht zugetraut. Ganz herzliche Grüße von Priska

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Priska,
      ich danke Dir (wieder) für Deine lieben Worte. Ich hab es halt einfach ausprobiert. Das geht schon, da mach ich Dir gerne Mut. Das Anni-Kleid von letzter Woche war wesentlich aufwändiger und ließ sich trotzdem gut zusammen nähen (liegt wohl auch an der tollen Anleitung). Also bitte, ich reiche hiermit den Stab weiter und hoffe, auch bald bei Dir ein Kleidungsstück für Dich bewundern zu können. Mit einem nächsten oder übernächsten RUMS-Beitrag vielleicht???
      LG Stef

      Löschen
  3. Whoooow! Super! Beim vorletzten Bild musste ich richtig schmunzeln, als ich sogar "meine" feine Borte wiedererkannt habe. Klasse sieht dein Hochzeitsmaxikleid aus. Ich hoffe, du hast dich genauso wohl drin gefühlt, wie ich. Liebe Grüße Danie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Boah, jetzt bin ich baff! DU auf meinem Blog?!? Das hätte ich mir ja nicht träumen lassen. Vielen lieben Dank für Dein Lob, da fühle ich mich mehr als geehrt. Dass ich "deine" feine Borte erwischt hab, ist mir noch gar nicht aufgefallen. Die gab es halt günstig in Dänemark zu kaufen ;o))
      Und ja, es war ein gutes Gefühl in etwas selbstgenähtem "dahinzuschreiten". Das ist schon besonders. Also dann auf diesem Wege meinen allerherzlichsten Dank für die Ideengebung. Du bist ja hier schließlich für viele DAS große Vorbild.
      LG zurück, Stef

      Löschen
  4. Das sieht doch wahrlich prima aus ;) Du kannst stolz darauf sein, Dir für so einen Anlaß selbst etwas genäht zu haben!!

    Gruß
    Llewella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab vielen lieben Dank, Llewella, ich wollte zumindest ehrlich sein - für alle die, die sich auch so frisch am Nähen versuchen. Ja, ich bin schon stolz auf dieses Kleid ;o)
      LG Stef

      Löschen
  5. Wunderschön siehst du in diesem tollen Kleid aus.
    Alles Liebe Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia, sehr lieb von Dir, hab vielen Dank. Gerade habe ich auch Dein letztes Maxikleid mit den Federn bewundert. Einfach toll! LG rüber nach KüBo!

      Löschen
  6. Wow, Dein Kleid gefällt mir supergut, liebe Stef! Und dann auch noch in einer meiner Lieblingsfarben... Ich werde morgen auch mein selbstgenähtes Kleid zu einer Hochzeit tragen, hoffentlich fühl ich mich so wohl wie Du! Und danke nochmal für den Schuh-Tipp ;-)
    LG Ulli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ulli, dann wünsche ich Dir gutes Wetter und viel Spaß in Deiner gelben Ella! Das wird sicher ganz toll!
      LG zurück, Stef

      Löschen