Freitag, 7. Juli 2017

Das Cat-Set oder feiner fressen

Unser Katerchen wohnt nun schon etwas mehr als ein Jahr bei uns und wir haben uns schrittweise aneinander gewöhnt, haben unsere Marotten kennen gelernt, wissen allmählich, wie wir in bestimmten Situationen ticken. Natürlich hebelt das Tiger-Tier immer mal wieder die Routine aus. Sucht sich neue Schlafplätze, anderes Spielzeug, zeigt in bestimmten Situationen mehr Mut, reduziert aber auch immer mehr die Distanz und zeigt Schmusewillen.


Gerade beim Fressen hat es Katerchen gern, wenn er nicht auf den kalten Fliesen hocken muss. Und vor allem mit nassen Pfötchen frisch von draußen ist sowieso alles ieh! Da haben wir schon mit einem Handtuch für Abhilfe gesorgt. Aber wie schaut das denn auf Dauer aus?!


Daher kam mir der Gedanke, eine schnelle Futternapfunterlage für ihn zu nähen. Einen wundervollen beschichteten Baumwollstoff fand ich bei dawanda, das Schrägband hatte ich mir schon vor längerer Zeit bei Stoff + Stil gekauft. Eine passende Applikation hatte ich auch im Sinn und habe daher einen von meinen fünf neuen Bögen Snapap dazu auserkoren, eine Katzen-Applikation zu werden.




Für den Zuschnitt habe ich die Futterecke ausgemessen. Der bestellte Stoff passte perfekt in doppellagig zum Endmaß. Die unteren Ecken habe ich in doppelter Lage mit Hilfe von Trinkglas-Kurven abgerundet. Die Applikation habe ich aus Snapap ausgeschnitten, mit Wondertape auf der Vorderseite fixiert und anschließend mit langem Stich abgesteppt. Die Fadenspannung hat da nicht richtig gestimmt, da musste ich etwas spielen, aber es ist für meinen Geschmack ok so. Dann habe ich alles links auf links mit einer Zwischenlage Fleece schmalkantig zusammengenäht. Anschließend habe ich alle Ränder mit dem Rollschneider begradigt und dann das Schrägband festgenäht. Geholfen haben mir da die Blog-Beiträge von Ratamaa und Quiltecke, weil ich nicht wusste, wie ich das Schrägband gekonnt an den Enden verbinde und wie ich um die Ecken komme. Beim Feststeppen des Schrägbandes habe ich zwar leider auf der Rückseite ein paar Mal nicht getroffen, aber nur bei kurzen Strecken und daher übersehe ich die Stellen gekonnt. ;o)


Nicht, dass das Katerchen die Geste des Aufwands unbedingt Wert schätzt, aber uns entschädigt der Anblick der Futterecke nun allemal. Ich bin gespannt, wie der Stoff die Beanspruchung von zuweilen nass-dreckiger Flausche-Katze und Katzenfutter-Resten stand hält. In die Waschmaschine muss er dann sowieso (der Stoff, nicht die Katze!).

... gleich mal Strecken!

Schnitt: eigener, ca. 50 x 80 cm

Stoff: Beschichteter Baumwollstoff Ornamente von dawanda, Schrägband von Stoff + Stil (leider nicht online erhältlich), Snapap aus dem gleichen dawanda-Shop

Ganz zufrieden kam er ins Arbeitszimmer hinterher...

Verlinkt bei Rund ums Tier-Linkparties bei CaPrue und Schnittchen's Welt. 
Und weil ich mich so drüber freu, endlich so ein schickes Cat-Set zu haben, verlinke ich mich auch bei Freutag.

Sein neuester Lieblingsplatz. Meiner auch! ;o)

Kommentare:

  1. Wer würde hier nicht auch gerne Katze sein!
    Ich muss leider zugeben mein Essplatz ist nicht so elegant. Sehr chicer Stoff!
    Wie nobel speist den erst der Rest der Familie? Tischsets mit Goldkante und Samtkissen auf den Stühlen? ;-)
    Spaß beiseite, Du hast das Nützliche wirklich dekorativ in Szene gesetzt!
    Liebe Grüße - auch an die Katzte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde sagen, unser Tiger arrangiert sich noch damit "unsere" Katze zu sein ;o)
      Das Cat-Set ist übrigens sehr robust und strapazierfähig, noch kein Fleck und nix.
      Unseren Esstisch findest Du in meinem allerersten Post aus dem letzten Jahr. Wir sind da recht einfach gestrickt. Fürs Foto wird auch mal aufgeräumt ;o)
      Vielen Dank also und liebe Grüße zurück, Stef

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.